unsere suessen

Beerdigung




Gibt es nicht..



Denn wir haben eine Alternative gefunden zu dem hier in Deutschland herrschendem Friedhofszwang. Man kann ein legales Hintertürchen nutzen und sich die Asche seiner Verstorbenden in einer Urne zur Trauerbewältigung nach Hause holen. Was eigentlich verboten ist hier zu Lande, geht aber über die Schweiz. Vorrausgesetzt man möchte seine Liebsten auch nach dem Tod um sich haben. Wenn ja dann veranlasst man beim Bestatter seiner Wahl eine sogenannte "Naturbestattungen in den Schweizer Bergen."über die 
Oase der Ewigkeit.
Urnenübergabe an einen Angehörigen zur freien Verfügung mit "späterer Almwiesenbestattung". heißt es.
Wobei es sich bei "später" um eine Frist von 50 Jahren handelt. Man hat dann ein Platz in der Schweiz wo man "irgendwann" seine Angehörigen Begraben oder Verstreuen kann/muss. Wir haben es so gemacht. Wir haben für uns beschlossen unsere Mädels erstmal wieder nach Hause zu holen, wo sie hingehören!
Uns macht das am glücklichsten und wir sind uns sicher,
das es den beiden Süssen auch so geht!

Wenn ihr das Interessant findet und/oder vieleicht Verwandte oder Bekannte habt die über soetwas schonmal nachgedacht haben oder es irgendeiner sogar nutzen würde, dann klickt auf den Link oben und schaut euch die Seite an, dieses Video oder fragt uns.





[ Besucher-Statistiken *beta* ]